Selbstfahrer, Gästehäuser und Lodges – Namibia und Botswana in Kombination

„Ihr habt die Uhr erfunden, die Afrikaner die Zeit“so wurden wir in unserem ersten Quartier in Namibia begrüßt.

Die Hektik und den Stress des Alltags ablegen und Afrikas Weite und Menschen entdecken und genießen, dass war unser Motto für die nächsten 3 Wochen!

Die Route, die von Euch zusammengestellt wurde war für uns „Erstlinge“ in Namibia genau richtig. Die Strecken, nicht zu lang, führten uns jeden Tag durch andere Landschaften und jedes mal waren wir ganz gespannt welche Lodge Ihr wieder für uns ausgesucht habt!

Deren Ausgestaltungen waren ja zum Teil ganz speziell, aber genau das hatten wir uns erträumt und deshalb fiel es uns nicht schwer uns auf das Land einzulassen und alle Eindrücke aufzusaugen.

An manchem Ort hätten wir gern noch einen Tag mehr verbracht, um die Landschaft und die Menschen besser kennenzulernen, aber wollten wir doch auch noch die „Big five“ im Etosha Nationalpark und in Botswana treffen, was uns auch gelungen ist.

Dank auch an Euren Partner vor Ort, der jederzeit für uns erreichbar war.

Das es mit den Grenzüberquerungen und der Übergabe des Fahrzeuges so reibungslos geklappt hat überraschte viele, denen wir von unserem super Urlaub berichteten.

Bei „Erfahrungsaustauschen“ während Gesprächen mit anderen Urlaubern wurden wir oft gefragt, wer uns die Route zusammengestellt hat. Gerne berichteten wir von Eurem Engagement mit dem Ihr uns die Reise geplant habt.

Wenn uns das Reisefieber wieder Richtung Afrika treibt, dann steht fest: nur mit Hilfe Eurer Reiseagentur und das sagen wir auch gerne weiter!!

Deshalb nochmals auf diesem Wege vielen Dank!

Diethard und Sabine Stuhl


zurück