+49 (0) 351 / 8105345       +49 (0) 177 / 6313632       safaris[at]kalahari-afrika.de         

Westafrika – Festivals + Voodoo – besondere Touren

Tour 1: Ghana, Togo, Benin – 12 Tage auf den Spuren des Voodoo

Abfahrtstermin:

12. April 2019

Beschreibung:

Sie erleben einen ganz besonderen Tag in Benin, einen Tag zum Feiern der Ahnenkulte.
Alle Voodoo Anhänger treffen sich in Ouidah, um auf einen Festzug zur „Tür ohne Wiederkehr“ aufzubrechen.

Alle sind in traditionellen Kostümen gekleidet. Tänze, Trankopfer, Masken und einige offizielle Reden sind Teil des Vormittagsprogramms, ehe das Festival mit der Ankunft des DagboHouno, des Chiefs und Hexenmeisters seinen Höhepunkt erreicht.

Die fantastische kulturelle Odyssee geht nach dem Festival weiter zu einigen der interessantesten Regionen von Benin, Togo und Ghana, weiter auf den Spuren des Voodoo:

Sie fahren zum Abomey-Königspalast von Benin, sowie nach Togo zu einem erstaunlichen Feuertanz und zum Tamberma-Volk, das in architektonisch beeindruckenden Hütten wohnt.

In Ghana besuchen Sie ein Hexendorf, das Ashanti Königreich in Kumasi und die gewaltigen europäischen Festungen entlang der ehemaligen Sklavenküste.

Dies ist eine spektakuläre Tour durch Westafrika mit der einzigartigen Gelegenheit, das Voodoo Festival in Benin zu besuchen.

Info:

Preise sind abhängig von der Zahl der Teilnehmer, erfragen Sie diese und weitere Infos zur Reise bei UNS. Tour kommt ab 2 Personen zustande.

 

  

Tour 2: Ghana – 11 Tage Dipo Zeremonien, Aboakyer Festival und das Akwasidae Festival

Abfahrtstermin:

26. April 2019 – 05. Mai 2019

Beschreibung:

Dies ist eine einzigartige, erstaunliche Reise, in deren Rahmen Sie zwei der wichtigsten Festivals des Landes besuchen.

Die Krobo Region ist berühmt für ihre bunten Perlen, und auch für ihre Initiationsriten der jungen Mädchen – „Dipo“ ist der Name des „Vorgangs“, durch den ein junges Mädchen zur erwachsenen Frau und vollständig in ihrer Gesellschaft integriert wird.

Aboakyer, auch als „Hirschjagd Festival“ bekannt bietet eine fabelhafte Gelegenheit, den Höhepunkt eines Fanti-Festivals zu erleben.

Akwasidae ist eine außergewöhnliche traditionelle Zeremonie der Ashanti und findet an bestimmten Terminen statt. Dort werden der Asantehene (König) und seine traditionellen Chiefs mit einer unfassbaren Fülle von Gold geehrt und gefeiert.

Zusätzlich werden Sie in Ghana auf viele Sehenswürdigkeiten stoßen – Festungen, die dem Sklavenhandel dienten, Regenwald, das erstaunliche Dorf auf Stelzen und die schönsten Strände am Golf von Guinea.

Info:

Preise sind abhängig von der Anzahl der Teilnehmer, erfragen Sie diese und weitere Infos zur Reise bei UNS. Tour kommt ab 2 Personen zustande.

  

 

Tour 3: Zum Jazzfestival nach Saint Louis/Senegal

Nach der Ankunft in Dakar besichtigen Sie am nächsten Tag die Sehenswürdigkeiten der Stadt, insbesondere das Künstlerviertel „Village des Arts“. Am Abend geht es auf die ehemalige Sklaveninsel Gorée, wo Sie die nächste Nacht verbringen werden. Der historische Ort ist vollständig restauriert und dank seiner milden Brise und der Vielzahl vor Restaurants ein beliebter Ort bei Senegalesen und Besuchern des Landes.

Weiter geht die Fahrt über die heilige Stadt Tuba, wo Sie eine traditionelle senegalesische Bruderschaft besuchen werden, und die Wüste Lampoul zum eigentlichen Ziel der reise: nach Saint-Louis, ehemals die erste Hauptstadt der französischen Kolonien in Westafrika. Hier war unter anderem der Autor der „Kleinen Prinzen“ Antoine de Saint-Exupéry stationiert.

Neben dem Besuch des Jazzfestivals, auf welchem sich seit jahren die Stars der internationalen Szene die Ehre geben, stehen in den kommenden Tagen Exkursionen nach Djoudj und Langue de Barberie auf dem Programm, ein Ökosystem zwischen den Dünen des Sahara und dem Ufer des Senegal-Flusses, das insbesondere als Paradies für eine Vielzahl von Vogelarten gilt.

Am Lac Rose, einem von Dünen umgebenen Salzwassersee, vorbei geht es nach erlebnisreichen Tagen zurück nach Dakar.

Termin 2019:

 

 

Zurück